© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]

 

 

 

- Ernährung

- Artikelübersicht

Kontakt


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesunde Ernährung

Unsere tägliche Ernährung hat entscheidenden Einfluß auf unsere körperliche und geistige Leistungsfähigkeit und damit natürlich auch auf Wohlbefinden und Gesundheit. Oft fehlen aber die grundlegenden Kenntnisse darüber, wie eine ausgewogene und gesunde Ernährung denn nun im Detail aussieht und welche Nahrungsmittel dafür verzehrt werden sollten.

Natürlich: Jeder weiß, das man täglich Obst und Gemüse essen sollte. “Wegen der Vitamine!” Aber dann hört es leider häufig auch bereits auf.  Der stetig steigende Anteil übergewichtiger Menschen zeigt, das hier dringend Aufklärung von Nöten ist. Eine jahrelange falsche Ernährung führt zwangsläufig zu gesundheitlichen Problemen.

Auf den folgenden Seiten wollen wir Ihnen einen Einblick in diese Thematik geben und Sie mit dem Wissen versorgen, welches benötigt wird um sich optimal zu ernähren. Dazu gehören Fakten zu den Nahrungsbestandteilen, den Nahrungsmitteln und natürlich auch deren schonende Zubereitung.

Da wir ganzheitlich über das Thema Ernährung berichten wollen, soll natürlich auch der Bereich Sportnahrung nicht unerwähnt bleiben. Schließlich greifen immer mehr Sportler und weiter gesundheitsbewußte Menschen auf Nahrungsergänzungen zurück. Gesunde Ernährung kann durch die richtige Sportnahrung durchaus ergänzt werden. Erfolge beim Muskelaufbau und Fettabbau sind möglich. Es sollte hierbei darauf geachtet werden, dass die angegebene Menge nicht überschritten wird. Sporternährung dient aber immer nur der Ergänzung und ist kein Ersatz für eine vollwertige Ernährung.
 

Fotolia_45826714_XS

 


Nährstoffe

Als Nährstoffe werden die Bestandteile unserer Nahrung bezeichnet, die wir für die Aufrechterhaltung von Körperfunktionen und Gesundheit benötigen. Dazu gehören die energieliefernden Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße, wobei letztere in erster Linie als Baustoff benötigt werden. Die tägliche Energiezufuhr sollte sich zu 50 bis 60% aus Kohlenhydraten, 10 bis 15% aus Eiweiß und maximal 30% Fett zusammensetzen. Neben der Menge der Nahrungsmittel ist aber auch gerade deren Qualität von entscheidender Bedeutung.
Kohlenhydratreiche Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index und hohem Gehalt an Ballaststoffen sind z.B. günstiger als welche, die einen hohen Anteil an einfachen Zuckern enthalten.
Beim Eiweiß spielt das Aminosäurenprofil und die biologische Wertigkeit des Eiweißes eine entscheidende Rolle. Gerade im Sportbereich sollte hier auf eine ausreichende Zufuhr geachtet werden.

Aber auch Regel- und Wirkstoffe wie Vitamine und Mineralstoffe zählen, obwohl sie keine Energie liefern, zu den Nährstoffen. Weitere Bestandteile unsere Ernährung sind Ballaststoffe und Cholesterin.
 

 

© Foxy_A - Fotolia.com


Gewichtsreduktion und Diät

Die Tatsache, dass immer mehr Menschen an Übergewicht aufgrund falscher Ernährungsweise und mangelnder Bewegung leiden, soll hier natürlich nicht unbeachtet bleiben. Das Thema Abnehmen und Diät ist seit Jahren ein Dauerbrenner in den Medien und immer wieder werden neue, mehr oder auch weniger sinnvolle Ansätze für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion diskutiert.

Schnell abnehmen heißt meist, dem Körper viel Stress zuzumuten. Dies hat oft nichts mit gesundem abnehmen zu tun, da die Ernährung einseitig ist und für den Körper anstrengend.

Der sicherste und wissenschaftlich auch belegte Weg erfolgreich ein “normales” Körpergewicht zu erreichen, ist nach wie vor eine Ernährungsumstellung hin zu einer ausgwogenen, vollwertigen Ernährung und regelmäßige Bewegung.

Folgende Diäten haben wir unter die Lupe genommen:

Schlank im Schlaf Diät, 3 D Diät, Abnehmen mit Genuss, Apfelessig-Diät, Abnehmen mit Vernunft, Atkins-Diät, Ayurveda-Diät, BCM-Diät, Blutgruppen-Diät, Brigitte-Diät, Chipliste.

 


Nahrungsergänzungen / Sportnahrung

Die Verwendung von Nahrungsergänzungen und Sporternährung ist, besonders bei Sportlern, weit verbreitet. Da dieses Thema nach wie vor sehr umstritten ist und heiß diskutiert wird, soll es hier natürlich nicht unerwähnt bleiben. Nahrungsergänzungen mit Coenzym Q10, Omega 3 Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen gibt es inzwischen in jeder Apotheke, Drogerie und in vielen Supermärkten.

Auch Produkte wie Weight Gainer zur Gewichtszunahme oder Proteinpulver zur Unterstützung des Muskelaufbaus oder einer Diät sind weit verbreitet. Doch was bringt eine Nahrungsergänzung?


Lebensmittel

In dieser Rubrik verschaffen wir einen Überblick über die Einteilung der Lebensmittel in die für die tägliche Ernährung notwendigen Nahrungsmittel und die nicht nötigen Genussmittel. Des weiteren finden sich hier ausführliche Informationen zu den wichtigsten Nahrungsmitteln wie Getreide, Fisch, Fleisch, Milchprodukte, Gemüse und Obst sowie deren Einkauf, Lagerung und Zubereitung.

Auch die verschiedenen Genussmittel wie Kaffee, Tee, Alkohol, Nikotin und Süßigkeiten werden hier unter die Lupe genommen und deren positive und negative Auswirkungen auf unseren Körper und unser Wohlbefinden erläutert.

Auch die Lebensmittelzusatzstoffe, welche immer häufiger in unserer Nahrung auftauchen, sollen hier nicht zu kurz kommen.Fotolia_61596328_XS

Rezepte

Essen und Kochen kann so abwechslungsreich sein. Wir stellen  zahlreiche Rezeptideen vor, für Anfänger, Singles, Familien mit kleinem Geldbeutel und die nächste Party.
Wer die Vielfalt und das Exotische liebt, wird in unserer Rubrik Internationale Küche findig. Hier findet sich eine Große Auswahl an Rezepten aus aller Herren Länder.

 

 

Diese Website durchsuchen:

Ausgeglichene Energiebilanz

Das Hauptziel unserer Ernährung ist die Versorgung unseres Körpers mit Energie. Dabei sollte bei einem gesunden Körpergewicht die Energiebilanz ausgeglichen sein, also ein Gleichgewicht zwischen Kalorienbedarf und Kalorienaufnahme bestehen.

Während früher die Beschaffung der täglich benötigten Nahrungsmittel schwierig und nicht immer möglich war, stehen wir in Deutschland heute vor einem Überangebot. Gleichzeitig hat sich der Energiebedarf der meisten Menschen aufgrund geringerer körperlicher Belastung reduziert. Dies führt dazu, dass wir inzwischen nicht mehr vor dem Problem einer Mangelernährung, sondern einer Überernährung stehen. Und die Zahl der übergewichtigen Menschen steigt stetig weiter.

Für eine optimale Versorgung mit Nährstoffen sollte die individuelle Ernährung also in jedem Fall an den entsprechenden Bedarf angepasst sein und die verwendeten Lebensmittel sollten eine hohe Nährstoffdichte aufweisen.

 

Ernährung und Sport

Intensive körperliche Arbeit und Sport führen zu einem erhöhten Bedarf an Nähr- und Vitalstoffen, insbesondere an energieliefernden Kohlenhydraten und Eiweiss für den Aufbau von Körpersubstanz. Dies sollte bei der täglichen Auswahl der Nahrungsmittel berücksichtigt werden. Besonders wichtig sind hier Nahrungsmittel mit einer hohen Nährstoffdichte.

Für den Muskelaufbau ist die Zufuhr an hochwertigem Protein  unerlässlich. Zum Aufbau von Muskelmasse sollten bis zu 2g pro Kilogramm Körpergewicht aufgenommen werden. Den erforderlichen Bedarf an  Protein kann man neben der normalen Nahrung auch durch Nahrungsergänzungen, wie Whey Protein, abdecken.

Auch intensives Ausdauertraining erhöht den Proteinbedarf. Um katabolen Prozessen entgegen zu wirken sollte auch hier die Zufuhr entsprechend angepasst sein.

 

Alternative Ernährungsformen

Die von der heute üblichen Ernährungsweise abweichenden Kostformen bezeichnet man als alternative Ernährungsformen. Sie sind als Dauerkost entwickelt worden und versprechen in vielen Fällen eine krankheitsvorbeugende  Wirkung. Die alternativen Ernährungsformen umfassen unter anderem verschiedene vollwertige Ernährungsformen wie die Reformernährung oder die Brukerkost.

 

Der Titel der Seite wird von NetObjects Fusion generiert