© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Amerikanische Kueche]
[Bulgarische Kueche]
[Chinesische Kueche]
[DDR Küche]
[Indonesische Kueche]
[Indische  Kueche]
[Japanische  Kueche]
[Sushi]
[Koreanische Kueche]
[Lateinamerikanische Kueche]
[Sri Lanka Kueche]
[Polnische Kueche]
[Rumaenische Kueche]
[Russische Kueche]
[Tapas]
[Thailaendische Kueche]
[Tschechische Kueche]
[Türkische Küche]
[Ukrainische Kueche]
[Ungarische Kueche]
[Vietnamesische Kueche]


 

 

 

Amerikanische Küche, Teil 3

Apfelkuchen
Bacon-Sandwich
Bagels

Folienkartoffeln
Frittiertes Huhn
Gebackene Bohnen
Gefüllter Truthahn
Hamburger
Kartoffelbrei
Maiskolben
Mais-Bohnen-Suppe
Pancakes
Weißkohlsalat
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80

 

Gefüllter Truthahn

(für etwa 10 Personen)

 

1 Truthahn, etwa 5 kg, ohne Hals und Innereien

2 Möhren

2 Stangen Sellerie

2 Zwiebeln

500 ml Hühnerbrühe

200 ml Weißwein

1 Lorbeerblatt

gehackte Kräuter, wie Rosmarin ,Thymian oder Bohnenkraut

Thymian, getrocknet

Salz, Pfeffer

weiche Butter zum Einstreichen

 

Den Truthahn unter kaltem, fließendem Wasser abspülen und mit weicher Butter einstreichen. Die gehackten Kräuter mit Salz und Pfeffer mischen und den Truthahn innen und außen mit der Gewürzmischung einreiben.

Für die Füllung Möhren, Sellerie und Zwiebeln putzen und waschen bzw. schälen. Das Gemüse grob zerkleinern und mit 1 TL Thymian sowie Salz und Pfeffer würzen.

Die Füllung in den Truthahn geben und die Öffnung mit Küchengarn zunähen.  Anschließend den Vogel in einen Bräter geben, mit der Brust nach unten. Ideal, wenn sich ein Gitter darin befindet, damit der Truthahn nicht im Bratensaft liegt.

Die Hühnerbrühe und den Weißwein in den Bräter gießen und einige gehackte Kräuter dazugeben.

Den Bräter mit Deckel in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 160 °C garen. Wenn nach 2 ½  bis 3 ½ Stunden das Fleisch eine Temperatur von 75 °C erreicht hat, den Backofen ausschalten und den Truthahn weitere 30 Minuten im Ofen ruhen lassen.

Gefüllter Truthahn schmeckt besonders gut mit Preiselbeersoße sowie Kartoffelbrei oder Folienkartoffeln.

 

 

 

 

Hamburger

 

600 g Rindfleisch

4 Hamburgerbrötchen

1 Tomate

1 Gewürzgurke

1 Zwiebel

4 Blätter Eisbergsalat

2 EL Senf

3 EL Ketchup

Salz und Pfeffer, vorzugsweise schwarzer

 

Die Salatblätter waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen oder schleudern. Die Tomate waschen, halbieren und den Stielansatz entfernen. Das Fruchtfleisch der Tomate und die Gewürzgurke in Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

 

Das Fleisch unter kaltem fließendem Wasser abspülen und mit Küchenpapier abtupfen. Von Sehnen befreien und durch den Fleischwolf drehen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hände leicht anfeuchten und 4 flache Fleischtaler formen.

Das Fleisch auf den Rost des Grills oder unter den Grill des Backofens legen. Von beiden Seiten 4 Minuten braten, so dass das Fleisch innen noch leicht rosa ist.

 

Währenddessen die Brötchen quer halbieren und mit den Innenseiten auf den Rost bzw. in den Ofen legen. Auf die untere Brötchenhälfte je ein Salatblatt sowie Hamburgerfleisch legen. Anschließend Zwiebelringe, Gurken- und Tomatenscheiben sowie Ketchup und Senf auf dem Hamburger verteilen und mit der oberen Brötchenhälfte bedecken.

 

 

Kartoffelbrei (Mashed Potatoes)

 

800 g Kartoffeln, mehligkochend

2 EL Butter

3 EL saure Sahne

Muskatnuss

Salz

 

Die Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. In einen Topf geben und mit Wasser bedecken. 2 TL Salz hinzufügen und das Ganze aufkochen. Die Kartoffeln zugedeckt kochen, bis sie gar sind. Das lässt sich ganz leicht mit der Gabel feststellen.

 

Das Kochwasser abgießen und die Kartoffel mit einem Kartoffelstampfer zu Brei stampfen. Butter und Sahne unterrühren und den Kartoffelbrei mit einer Prise Muskatnuss würzen.

 

 

Maiskolben

 

4 frische Maiskolben, mit Blättern

4 EL Butter

Salz

 

Die Maiskolben mitsamt der Blätter in kaltes Wasser legen und 10 Minuten einweichen lassen. Anschließend die Blätter herunter schälen, aber am Kolben belassen. Die Härchen gründlich entfernen. 

 

Maiskolben und Blätter waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Blätter wieder hochbiegen und um die Kolben legen.

 

Sollten die Blätter bereits beim Einkauf nicht mehr an den Maiskolben sein, kann man die Kolben zum Garen auch in Alufolie einwickeln.

 

Die Maiskolben auf die mittlere Schiene des vorgeheizten Backofens legen und bei 200 °C 20 Minuten backen.

 

Die Maiskolben aus dem Ofen nehmen und die Blätter entfernen. Die heißen Kolben mit der Butter einstreichen, mit Salz würzen und die Kolben heiß servieren.

 

Weitere amerikanische Rezepte

 

Diese Website durchsuchen:

.