© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Kohlenhydrate]
[Proteine]
[Fette]
[Vitamine]
[sekundaere Pflanzenstoffe]


 

 

 

Cholesterin - die Blutwerte rund um das Cholesterin

Der Cholesterinspiegel im menschlichen Körper kann durch den individuellen Blutspiegel nachgewiesen werden. Einzelne Blutwerte deuten auf einen zu hohen oder zu niedrigen Cholesterinspiegel im eigenen Körper hin und werden als wichtigster Indikator angesehen. Der Anteil des Cholesterins im Körper hängt nicht nur von dem Alter des Einzelnen, sondern auch von dessen Lebensumständen, insbesondere der Ernährung ab.

 

FL468x80

Die Entwicklung des Cholesterinspiegels im Alter

Der Anteil des Cholesterins ändert sich mit zunehmendem Alter. Dabei steigt der Cholesterinspiegel mit dem Alter. Üblicherweise ist der Anteil des Stoffs bei jungen Frauen jedoch niedriger als bei jungen Männern.

Durch das Altern gleicht sich dieser Zustand aus. So sind die Blutwerte, die auf einen hohen Cholesterinspiegel hindeuten, bei älteren Frauen oft brisanter als bei älteren Herren. Erhöht sind die Blutwerte bei Frauen zudem während der Schwangerschaft. Die Kindesentwicklung sorgt bei der werdenden Mutter für einen nahezu sprunghaften Anstieg des Cholesterinspiegels.

Bei Menschen zwischen 35 und 65 Jahren weisen die Blutwerte in der Regel einen durchschnittlichen Cholesterinspiegel von bis zu 236 mg/dl auf. Als Standardabweichung werden 46 mg/dl mehr oder weniger angesehen. Grundsätzlich wird in der Medizin in Abhängigkeit von den Blutwerten zwischen unterschiedlichen Cholesterinspiegeln differenziert. Zu den bekanntesten gehören der LDL- und HDL-Spiegel.

Beim LDL-Cholesterinspiegel sorgen sowohl das Alter als auch das Geschlecht für Unterschiede bei den Blutwerten von Männern und Frauen. Beim HDL-Wert sind diese jedoch wesentlich ausgeprägter. Bereits bei mittlerem Alter ist dieser bei Frauen wesentlich höher

 

weitere Artikel zum Cholesterin:

- Was ist Cholesterin?
- Erkrankungen durch hohe Cholesterinwerte
- Cholesterinspiegel senken
- Cholesterin senkende Ernährung

Diese Website durchsuchen:

Die Blutspiegel

Wissenschaftler fanden heraus, dass sowohl der LDL- als auch der HDL-Spiegel, die als Indikator des Cholesteringehalts angesehen werden, von Kultur zu Kultur unterschiedlich sind.

Die Blutwerte, die in Verbindung mit dem Naturstoff von Bedeutung sind, sind vom Geschlecht und Alter des Menschen abhängig. Zudem schwanken die Cholesterinspiegel in Abhängigkeit des individuellen Lebensraumes. So haben Menschen einzelner Länder von Natur aus einen höheren Cholesterinspiegel. Der Anteil des Naturstoffs wirkt sich jedoch nicht auf den Body-Mass-Index aus.