© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Auflaeufe]
[Desserts]
[Eierspeisen]
[Fischgerichte]
[Fleischgerichte]
[Grillgerichte]
[Meeresfrüchte]
[Ofengerichte]
[Pasta]
[Pizza]
[Salate]
[Soßen]
[Suppen]
[Anfaenger]
[Schnelle Küche]
[Preiswerte Gerichte]
[Restekueche]
[Singlekueche]
[Mikrowellengerichte]
[Fertiggerichte aufpeppen]
[Fondue und Raclett]
[Partygerichte]
[Roemertopf]
[Wok und Pfanne]
[Internationale Küche]
[Alkoholfreie Getränke]
[Brot]
[Kuchen vom Blech]
[Torten]
[Kleingebäck]
[Muffins]
[Waffeln]
[Plaetzchen]
[Weihnachtsgebäck]
[Pralinen]


 

 

 

Desserts, Teil 6

Schokoladenpudding
Karamellpudding
Grüner Wackelpudding mit Vanillesoße
Obstsalat
Apfelkompott
Beeren-Walnuss-Crumble
Beerenmix mit Zabaione
Rote Grütze
Milchreis mit Mangos
Schokofrüchte
Flambierte Bananen
Quark mit Früchten
Mokka-Quark
Orangenjoghurt mit Krokant
Joghurt mit Kiwi
Mousse au Chocolat
Tiramisu
Panna cotta

Crème brûlée
 

Haselnusscreme
Zitronencreme
Rhabarber-Schmand
Bayerische Creme mit Erdbeeren
Bratäpfel
Birne Helene
Pfirsich Melba
Erdbeer-Soufflé
Vanilleeis
Gefrorenes Espresso-Mousse
Heidelbeer-Parfait
Kiwi-Bananen-Eis-Shake
Himbeer-Sorbet
Germknoedel
Kirschmichel
Schokoladenkuchen mit Karamellsoße
Rumtopf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80


Haselnusscreme

375 g Sahne

150 g Haselnüsse, gemahlen

75 g Puderzucker

3 Blatt Gelatine

3 Eigelbe

180 ml Milch

1 Vanilleschote

ganze Haselnüsse und Schokoraspeln zum Garnieren

 

Die gemahlenen Haselnüssen in einer Pfanne bei geringer Hitze ohne Zufuhr von Fett leicht rösten. Wenn sie beginnen zu duften, Pfanne vom Herd nehmen und die Nüsse abkühlen lassen.

 

Die Vanilleschote längs aufschneiden, das Mark mit einem Messer herauskratzen und mit der Milch in einem kleinen Topf verrühren. Unter ständigem Rühren kurz aufkochen lassen und dann den Topf vom Herd nehmen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

 

Eigelbe und Puderzucker mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät in einer großen Metallschüssel schaumig schlagen und die warme Vanillemilch unterrühren. Das Ganze im Wasserbad bei mittlerer Wärmezufuhr kräftig schlagen, bis sie eindickt und ihr Volumen verdoppelt bis verdreifacht hat.

Die Gelatine nach 10 Minuten Einweichzeit mit den Händen ausdrücken und unter die Creme rühren, bis sie sich aufgelöst hat.

 

Die Schüssel aus dem heißen Wasserbad nehmen und zum Abkühlen in eine Schüssel mit Eiswasser stellen. Solange kräftig weiterschlagen, bis die Creme abgekühlt ist.

 

Die Sahne mit einem elektrischen Handrührgerät oder einem Schneebesen steif schlagen und unter die Creme heben. Diese anschließend auf 4 Dessertschälchen verteilen und mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kaltstellen. Vor dem Servieren die Haselnusscreme mit ganzen Haselnüssen und Schokoladenraspeln garnieren.

 

 

 

 

 

 

Zitronencreme

 

80 g Sahne

75 g Zucker

2 Zitronen, unbehandelt

4 Blatt Gelatine, weiß

3 Eier

80 ml Apfelsaft

Salz

 

Die Zitronen mit heißen Wasser gut abspülen und mit einem Kuchentuch trocken reiben. Bei einer Zitrone die Schale fein abreiben. Anschließend halbieren und den Saft aus beiden Zitronenhälften auspressen. Die zweite Zitrone ebenfalls halbieren. Die eine Hälfte auspressen, die andere Hälfte in Frischhaltefolie wickeln und zum späteren Garnieren beiseite legen.

 

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Eier trennen und das Eigelb in einer Schüssel mit der abgeriebenen Zitronenschale und dem Zucker mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät cremig schlagen. Das Eiweiß beiseite stellen.

 

Die Gelatine mit den Händen ausdrücken und zusammen mit der Hälfte des Apfelsaftes in einem Topf bei geringer Wärmezufuhr erhitzen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat. Nicht zum Kochen bringen. auflösen.

 

Den restlichen Apfelsaft zusammen mit dem ausgepressten Zitronensaft unter die Eigelbmischung rühren. Dann die Gelatine hinzufügen und das Ganze im Kühlschrank kalt stellen.

 

Dem Eiweiß eine Prise Salz hinzufügen und mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät steif schlagen. Die Sahne in einer zweiten Rührschüssel steif schlagen.

 

Wenn die Zitronencreme im Kühlschrank beginnt zu gelieren, die steif geschlagene Sahne und das Eiweiß unterheben. Die Zitronencreme in 4 Dessertgläser füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

 

Die verbliebene halbe Zitrone in Scheiben schneiden, die Scheiben zur Hälfte einschneiden und am Glasrand befestigen.

 

 

Rhabarber-Schmand

 

350 g Rhabarberkompott

500 g Schmand

200 g Sahne

50 g Zucker

2 Päckchen Sahnesteif

 

Rhabarberkompott mit Schmand und Zucker in einer Schüssel mischen.

 

Die Sahne und Sahnesteif mit einem elektrischen Handrührgerät steif schlagen und unter den Rhabarber-Schmand heben.

 

Das Dessert in 4 Schälchen verteilen und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank kalt stellen.

 

 

Bayerische Creme mit Erdbeeren

 

300 g Erdbeeren

250 g Sahne

100 g Zucker

4 Blatt Gelatine, weiß

5 Eigelb

500 ml Milch

1 Vanilleschote

 

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Die Vanilleschote aufschlitzen und mit einem Messer das Vanillemark herauskratzen. Die Milch in einem Topf mit dem Vanillemark kurz aufkochen und den Topf vom Herd nehmen.

 

Die Eigelbe und den Zucker mit einem Schneebesen in einer Schüssel cremig schlagen. Anschließend die heiße Vanillemilch nach und nach unterrühren und alles in einem Topf bei geringer Wärmezufuhr unter ständigem Rühren erhitzen, jedoch auf keinen Fall aufkochen.

 

Nach 10 Minuten Einweichzeit die Gelatine mit den Händen ausdrücken und in die Creme einrühren, bis sie sich aufgelöst hat.

 

Die Creme in eine große Servierschüssel füllen und  45 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Hin und wieder umrühren.

 

Die Sahne mit einem Schneebesen oder einem elektrischen Handrührgerät steif schlagen, unter die Creme heben und diese dann in 4 Dessertgläser oder –schälchen füllen. Nochmals mindestens 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.

 

In der Zwischenzeit die Erdbeeren putzen, waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Große Erdbeeren halbieren bzw. vierteln. Die Erdbeeren mit  dem Puderzucker vermischen und zugedeckt eine Stunde ziehen lassen.

 

Kurz vor dem Servieren die Erdbeeren auf der Bayerischen Creme verteilen.
 

Weitere Dessert-Rezepte

 

Diese Website durchsuchen:

.