© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Inhalt]
[Suche]
[Naehrstoffe]
[freie Radikale]
[Energiebilanz]
[individuelle Ernährung]
[Diät]
[Kontakt]
[alternative Ernährungsformen]
[Nahrungsergaenzungen]
[Ernaehrungspyramide]
[Lebensmittel]
[Salmonellen]
[Umgang mit Lebensmitteln]
[Rezepte]
[Säuren Basen]
[Fragen]


 

 

 

Der richtige Umgang mit Lebensmitteln

Lagerung

Obst und Gemüse
Wärme, Licht und Luft zerstören wichtige Vitalstoffe, deshalb empfiehlt es sich Obst und Gemüse getrennt voneinander an einem kühlen, dunklen Ort zu lagern. Am besten geeignet ist dafür das Obst- und Gemüsefach ganz unten im Kühlschrank mit 10°C.

Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Eier, Feinkostsalate, Milch- und Milchprodukte sowie andere leicht verderbliche Lebensmittel gehören ebenfalls in den Kühlschrank.

Fleisch
Rohes Fleisch kann sehr schnell verderben, deshalb ist eine richtige und durchgehende Kühlung unter +7°C sehr wichtig. Auf der Fleischoberfläche können sich krankmachende Keime befinden, die sich vor allem bei Temperaturen ab +18°C sehr rasch vermehren. Der kühlste Platz im Kühlschrank ist am besten geeignet für die Lagerung von Fleisch. Dieser befindet sich meist direkt über dem Gemüsefach. Temperaturen zwischen +2 und +4°C sind optimal. Die Lagerdauer ist sehr von der Sorte abhängig. Frisches Hackfleisch, Gulasch, rohe Innereien und Brühwürste sollten möglichst noch  am selben oder spätestens nächsten Tag verarbeitet werden. Wohingegen man Braten, rohe Steaks, geräucherte Kochwurst sowie durchgegartes Fleisch bis zu 4 Tagen lagern kann.

 

FL468x80


Kühlschrank

Die  oberen Fächer sind in der Regel etwas wärmer, zwischen +4 und +10 °C und somit gut für Eier, Feinkostsalate, Milch- und Milchprodukte geeignet. Kontrollieren Sie die Temperatur Ihres Kühlschranks und regulieren Sie die Temperatur ggf. entsprechend nach. Beachten Sie, dass in einem zu voll gepackten Kühlschrank automatisch auch die Temperatur nach oben geht.

Tiefkühlkost
Bei gefrorenen und gekühlten Lebensmitteln ist darauf zu achten, dass die Kühlkette möglichst nicht unterbrochen wird. Kühltaschen oder –boxen können dafür sorgen, dass die Lebensmittel auf dem Weg nachhause auch an heißen Sommertagen gekühlt bzw. gefroren bleiben.

Fertige Speisen
Fertig zubereitete Gerichte oder übriggebliebenes Essen wird möglichst schnell herunter gekühlt, im Kühlschrank aufbewahrt und vor der Mahlzeit kurz erhitzt. Insbesondere bei der Erwärmung mit der Mikrowelle ist darauf zu achten, dass die Speisen gut durcherhitzt sind.

Lebensmittel aus geöffneten Konserven sollten in ein anderes Gefäß gefüllt, im Kühlschrank gelagert und möglichst innerhalb weniger Tage verzehrt werden.

Speisen mit rohen Eiern möglichst unmittelbar nach der Zubereitung verzehren oder umgehend in den Kühlschrank stellen. Dort können sie maximal 1 Tag aufbewahrt werden

 

Diese Website durchsuchen:


Umgang mit Lebensmitteln
Einkauf von Lebensmitteln
Garverfahren und Garmethoden
Fachbegriffe bei der Zubereitung
 

Fotolia_45826714_XS