© Iakov Kalinin - Fotolia.com (2)
[Ernährung] [Inhalt] [Naehrstoffe] [freie Radikale] [Energiebilanz] [individuelle Ernährung] [Diät] [alternative Ernährungsformen] [Nahrungsergaenzungen] [Ernaehrungspyramide] [Lebensmittel] [Salmonellen] [Säuren Basen] [Rezepte] [Fragen] [Kontakt]
[Ernährung]
[Amerikanische Kueche]
[Bulgarische Kueche]
[Chinesische Kueche]
[DDR Küche]
[Indonesische Kueche]
[Indische  Kueche]
[Japanische  Kueche]
[Sushi]
[Koreanische Kueche]
[Lateinamerikanische Kueche]
[Sri Lanka Kueche]
[Polnische Kueche]
[Rumaenische Kueche]
[Russische Kueche]
[Tapas]
[Thailaendische Kueche]
[Tschechische Kueche]
[Türkische Küche]
[Ukrainische Kueche]
[Ungarische Kueche]
[Vietnamesische Kueche]


 

 

 

Ungarische Küche, Teil 3

Fischkroketten
Fleisch-Sauerkraut-Topf
Gulasch mit Kartoffeln
Kaltes Hechtsteak
Kalte Kirschsuppe
Lammkeule
Letscho

Pfannkuchentorte
Spareribs
Spinat-Rahm-Suppe
Weiße Bohnen

 

 

 

 

 

 

 

 

FL468x80

 

Pfannkuchentorte

 

8 Eier

175 ml saure Sahne

120 g Mandeln, gerieben

175 ml Milch

50 g Mehl

50 g Zucker

25 g Puderzucker

4 EL Butter, geschmolzen

½ TL Vanillezucker

Messerspitze Backpulver

abgerieben Schale einer Zitrone

Butter zum Braten

Puderzucker zum Bestreuen

Eine Springform, 20 cm Durchmesser, mit Backpapier auslegen.

5 Eier trennen und die Eigelbe mit dem Zucker und der Milch schaumig rühren. Die Eiweiße mit einem elektrischen Handrührgerät oder einem Schneebesen steif schlagen.

Mehl und Backpulver unter die Eigelbmischung rühren, den Eischnee unterheben und die geschmolzene Butter hinzufügen.

1 EL Butter in einer Pfanne, etwa 20 cm Durchmesser, zum Schmelzen bringen. Eine Portion Teig, etwa ein Viertel der Masse, mit einer Kelle in die Pfanne geben und den Pfannkuchen goldbraun braten. Mit einem Pfannenwender vorsichtig wenden und die zweite Seite ebenfalls goldbraun anbraten. Den Pfannkuchen direkt in die Kuchenform geben. 3 weitere Pfannkuchen auf dieselbe Weise backen und beiseite stellen.

Für die Kuchenfüllung 3 Eier trennen und die Eigelbe mit 25 g Puderzucker schaumig rühren. Vanillezucker und abgeriebene Zitronenschale hinzufügen. Die 3 Eiweiße steif schlagen, unter die Eigelbe rühren und gemahlene Mandeln hinzufügen.

Ein Drittel der Füllung auf dem ersten Pfannkuchen verteilen. Den zweiten Pfannkuchen drauflegen und das Ganze noch zweimal wiederholen, bis der letzte Pfannkuchen obendrauf liegt. Darauf die saure Sahne streichen und die Pfannkuchentorte in den vorgeheizten Backofen schieben. 20 bis 25 Minuten bei 200 °C (180 °C Umluft) backen.

Die Kuchenform aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten abkühlen lassen, Backpapier entfernen und die Pfannkuchentorte in Stücke schneiden. Mit gesiebtem Puderzucker bestreuen und servieren.

 

 

 

 

 

Spareribs

 

1,5 kg Spareribs vom Schwein

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 EL Mehl

1 EL Speisestärke

3 EL Tomatenmark

2 EL Chilisoße

2 EL Rotweinessig

2 EL Öl, vorzugsweise Sonnenblumenöl

600 ml Fleischbrühe

Nelkenpulver

Salz und Pfeffer

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken.

Das Mehl mit je 1 TL Salz und Pfeffer mischen. Das Fleisch unter kaltem fließendem Wasser abwaschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Überschüssiges Fett entfernen, das Fleisch in kleinere Portionen teilen und in dem Würzmehl wälzen.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Spareribs darin rundherum braun anbraten. Aus der Pfanne nehmen und auf ein Backblech mit hohem Rand legen. Die Zwiebel darauf verteilen.

In einer Schüssel Tomatenmark, Knoblauch, Essig, Chilisoße und Nelken verrühren. Zum Schluss die Brühe unterrühren und das Ganze über die Spareribs gießen. Mit Alufolie abdecken und in den vorgeheizten Ofen schieben. Bei 180 °C (160 °C Umluft) 1 Stunden garen. Die Alufolie abnehmen und weitere 30 Minuten garen.

Die Fleischbrühe vom Blech durch ein Sieb in einen Topf gießen. In einem Schälchen die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und die Soße damit binden. Das Ganze aufkochen und einige Minuten köcheln lassen, bis die Soße sämig wird.

Die heißen Spareribs zusammen mit der Soße servieren.

 

Spinat-Rahm-Suppe

500 g Spinat

2 Scheiben Speck

2 Zwiebeln

250 ml Doppelrahm (Crème double)

2 EL Butter

3 EL Mehl

Den Spinat putzen und waschen. Dabei harte Stängel entfernen. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden.

Etwa 1,5 l Salzwasser in einem großen Topf aufkochen und den Spinat darin 5 Minuten garen. Die Kochflüssigkeit in ein Gefäß abgießen und den Spinat gut abtropfen lassen. Anschließend den Spinat in einer Küchenmaschine oder mit einem Pürierstab pürieren.

Die Butter in einem großen Topf zum Schmelzen bringen und die Zwiebeln darin glasig andünsten.

Das Mehl über die Zwiebeln stäuben und kurz mit andünsten. Nach und nach die Kochflüssigkeit vom Spinat dazugießen, kräftig umrühren, aufkochen, die Hitze reduzieren und anschließend die Flüssigkeit gut einkochen lassen. Doppelrahm und Spinat hinzufügen und die Suppe erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Speck unter dem Grill leicht bräunen und anschließend klein schneiden. Die Spinat-Rahm-Suppe auf tiefe Teller oder Suppentassen verteilen und Speckwürfel drüberstreuen.

 

 

 

 

Weiße Bohnen

 

300 g weiße Bohnen, getrocknet

150 g Räucherspeck

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

80 ml saure Sahne

1 EL Mehl

1 EL Essig

1 EL Öl, vorzugsweise Sonnenblumenöl

1 Lorbeerblatt

Zucker

Salz und Pfeffer

Die Bohnen über Nacht in ausreichend Wasser einweichen.

Das Einweichwasser der Bohnen wegschütten und die Bohnen zusammen mit dem Speck und dem Lorbeerblatt in einen Topf geben. Mit reichlich Wasser bedecken und 1 ½ Stunden kochen, bis die Bohnen weich sind.

100 ml der Kochflüssigkeit in einem Gefäß auffangen und beiseite stellen, den Rest abgießen. Den Speck aus dem Topf nehmen, kurz abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden.

Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig andünsten. Mehl darüber stäuben und kurz mitdünsten. Mit der Kochflüssigkeit ablöschen und gut verrühren.

Weiße Bohnen, Speck und den Pfanneninhalt in einen Topf geben. Saure Sahne und Essig unterrühren und mit einer Prise Zucker sowie Salz und Pfeffer würzen. Alles gut umrühren und servieren.

 

Weitere internationale Rezepte

 

Diese Website durchsuchen:

.